Topfentorte mit Erdbeeren (marmoriert)

Diese Torte klingt zuerst einmal furchtbar kompliziert.topfentorte2 Ist sie aber nicht. Klingt eben nur so. Und für eine Topfentorte ist sie ungewöhnlich „leicht“. Die Erdbeeren kann man nürlich gegen jedes andere Obst austauschen, dann ändert sich eben auch die Farbe der Marmorierung. Als ich das ursprüngliche Rezeptfoto gesehen habe, war ich ja hin und weg – und bei meiner Torte dann fast enttäuscht. Bis ich dahinter gekommen bin, dass die Ursprungsbäckerin Lebensmittelfarbe verwendet hat. Bin ich jetzt eigentlich nicht so der Fan davon, aber in dem Fall werde ich sie das nächste Mal wohl einmal ausprobieren, denn wenn die Marmorierungsfarbe so richtig knallt, schaut die Torte natürlich gleich viel besser aus 😉

Marmorierte Topfentorte mit Erdbeeren

topfentorte3

Biskuitboden:
3 Eier (M)
70g Zucker
80g Mehl
20g Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Belag:
4 Eier, getrennt
100g Zucker
250ml Milch
1 Biozitrone (Schale)
18 Blatt Gelantine
750g mageren Topfen
200ml Sahne
Belag2:
300g Erdbeeren
100g Zucker
Früchte:
300g Erdbeeren

Das Backrohr auf 180°C vorheizen.

Für den Biskuitboden die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann das Mehl (vorher das Backpulver untermischen) unterrühren. In einer Springform (Backpapier einlegen!!) den Teig bei 180°C ca. 8-10 Minuten backen und dann auskühlen lassen.

Die 300g Erdbeeren kleinschneiden und auf dem ausgekühlten Boden verteilen.

Für die Topfencreme die Milch mit dem Zucker verrühren und aufkochen lassen. Dann von der Herdplatte nehmen und die Eigelbe mit dem Schneebesen unterrühren. Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und auf niedrigster Stufe unter ständigen Rühen erhitzen, bis die Masse eindickt. Dann wieder von der Herdplatte weg und die ausgedrückte Gelantine einrühren. Dann den abgetropften Topfen dazugeben.

Jetzt wird die Topfenmasse auf 2 Schüsseln aufgeteilt. In eine Masse wird der Zucker gegeben, in die andere die pürierten Erdbeeren.

Die Eiklar werden zu Schnee und die Sahne steif geschlagen, und beides wird vorsichtig unter die 2 Massen verteilt.

Jetzt die 2 Massen abwechselnd auf den Tortenboden, auf dem bereits die Früchte sind, verteilen. Immer einen Schöpfer in die Mitte geben, dann läuft die Masse von alleine an den Rand. Zum Schluss mit einem Stäbchen Muster ziehen.

Die Torte mindesten 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

topfentorte1

 

 

Schreibe einen Kommentar