Hähnchenfilet mit Safran & Rosmarin

hähnchensafranrosmarin1

Kennt ihr eigentlich Valentinas-Kochbuch.de ? Ich bin regelmässig auf der Seite, auf der immer wieder Kochbücher und die dazugehörenden Rezepte vorgestellt werden. Vor nicht allzu langer Zeit wurde das Kochbuch Persiana. 100 Rezepte aus den Küchen des Orients von Sabrina Ghayour mit dem Rezept für Hähnchenfilet mit Safran und Rosmarin vorgestellt. Das leuchtende Gelb des Safrans hat mich sofort angesprochen und daher gab es das Hähnchen schon diese Woche auf unserem Grill.

hähnchensafranrosmarin3

 

ORIGINALREZEPT von Sabrina Ghayour:

Hähnchenfilet mit Safran & Rosmarin

Für 4 Personen
2 Prisen Safranfäden
600 g Hähnchenbrustfilet, in dicken Streifen
1 kleine Knoblauchzehe, geschält
Pflanzenöl
einige Rosmarinzweige (ca. 40 g), Nadeln fein gehackt
2 gehäufte TL Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Die Safranfäden mörsern und in 2 Esslöffeln kochendem Wasser mindestens 20 Minuten einweichen, bis das Wasser abgekühlt und tiefrot geworden ist.

Das Hähnchenfleisch in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe dazupressen. 2 Esslöffel Pflanzenöl, Rosmarin, Salz, reichlich schwarzen Pfeffer und das Safranwasser zufügen und alles gut vermischen, sodass das Fleisch vollkommen von der Marinade überzogen ist. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und das Fleisch mindestens 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und das Fleisch darin (falls nötig portionsweise) bei mittlerer bis hoher Temperatur von jeder Seite 3–4 Minuten braten, sodass es eine goldbraune Kruste bekommt und durchgegart ist.

Das Safran-Rosmarin-Hähnchen sofort mit einem Salat servieren, zum Beispiel Fattoush, oder Quinoasalat mit gerösteten Pistazien.

hähnchensafranrosmarin2

Schreibe einen Kommentar