3-Käse-Risotto zum Hundertsten!!!

Mit ein bisschen dreikaeserisotto3Stolz präsentiere ich euch heute meinen 100. Beitrag! 100 !!!! Hätte ich mir am Anfang dieser Bloggeschichte ja selber nicht zugetraut 😉 Aber es macht Spass, sich immer wieder einmal etwas Neues einfallen zu lassen.

Ausserdem essen wir seitdem sehr viel abwechslungreicher, im Restaurant probiere ich seitdem immer etwas, was ich noch nie versucht habe, meine Fotos haben sich sehr viel verbessert (ich kann euch sagen, es ist oft gar nicht so einfach, ein Foto von Essen zu machen, dass dann auch noch appetitlich aussieht 😉 ).

Natürlich habe ich noch ehrgeizige Ziele und möchte euch in Zukunft noch viele interessante, neue Sachen zeigen, genauso aber einfaches Essen für jeden Tag, das jeden schmeckt und ganz schnell auf dem Tisch ist.

 

Drei-Käse-Risotto

dreikaeserisotto2

300g Risottoreis
1 kleine Zwiebel
100ml Weißwein
500-700ml Suppe
50g Parmesan, gerieben
50g Bergkäse, gerieben
50g Mozarella, gerieben
1 EL Butter

Die Zwiebel kleinschneiden und in etwas Olivenöl dünsten und den Risottoreis dazugeben, kurz mitdünsten. Dann mit dem Wein ablöschen, gut umrühren. Sobald die Flüssigkeit aufgesogen ist, einen Schöpfer Suppe dazu, wieder gut umrühren. Ich rühre mein Risotto nicht ständig, aber immer wieder. Sobald die Flüssigkeit fast ganz weg ist, wieder einen Schöpfer Suppe dazugeben und umrühren.

Wenn das Risotto fertig ist, also noch Biss hat und auch nicht mehr zu flüssig ist (dauert bei mir 20-30 MInuten), kommt noch der Parmesan, der Bergkäse, der Mozarella und die Butter dazu. Alles gut verrühren, bis der Käse geschmolzen ist.

Ich habe dazu noch einen Parmesanchip gemacht: einfach ein bisschen geriebenen Parmesan auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben (kleines Häufchen machen und fest andrücken) und ins heiße Rohr schieben. Nach ein paar Minuten schmilzt der Käse, Blech raus und warten bis alles abgekühlt ist.

dreikaeserisotto1

 

Schreibe einen Kommentar