Currywürste – fast wie aus der Würstchenbude

Ich bin ja eigentlich nicht so der Würstchenfan. currywurst1Da habe ich schon lieber ein Stück Fleisch. Was aber immer wieder etwas Feines ist, ist die Currywurst. Die Bratwurst je nach Vorliebe – groß, klein, lang, dick – ganz egal, Hauptsache die leckere Currysauce kommt darüber. Wir machen das auch gerne als Vorspeise beim Grillen, dann ist der erste große Hunger weg und alle warten leichter auf den Hauptgang.

 

Currywürste

currywurst2

Bratwürste
500ml Ketchup
1 große Zwiebel
Olivenöl
3 EL Balsamico
2 EL Honig
2 EL Currypulver
Chilipulver oder Cayennepfeffer
1 Spritzer Sojasauce

Die kleingeschnittenen Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten. (Am besten in einem hohen Topf, sonst ist die Küche versaut) Etwas Tomatenmark dazu geben, gut verrühren und mit etwas Wasser ablöschen. Ketchup, Balsamico und Honig dazu und bei kleiner Hitze leicht köcheln lassen. Der Essig darf nicht zu schnell verdampfen. Dann die Sojasauce dazu und die anderen Gewürze. Gut umrühren und abschmecken, ob noch etwas Curry oder Chili dazu soll.

Am Teller über die gebratenen oder gegrillten Würste geben und nochmals mit Currypulver würzen.

Dazu passt gut ein Knoblauchbrot!

currywurst3

Schreibe einen Kommentar