Weiße Schokoladentarte mit Erdbeeren

Gestern waren wir zum Grillen eingeladen, und ich wurde gebeten, schokotarte4einen Kuchen mitzubringen. Also konnte ich endlich mein Rezept für eine weisse Schokoladentarte mit Erdbeeren an den Mann bringen. Ich habe sie am Vorabend schon so weit vorbereitet, dass ich gestern zwischen Arbeiten, Kind holen und zur Grillfeier gehen, mich nur noch um die frischen Erdbeeren kümmern musste.

Es gab dann natürlich einige Diskussionen darüber, ob dass jetzt einfach ein Erdbeerkuchen ist oder ob man es wirklich Tarte nennen muss… die männliche Fraktion blieb standhaft beim Erdbeerkuchen, bis alle bei der Nachspeise angelangt waren. Ich glaube, dann wurde der Name Tarte auch von ihnen akzeptiert, denn es ist halt doch ein Unterschied zu einem normalen Erdbeerkuchen. 😉

 

Weiße Schokoladentarte mit Erdbeeren

schokotarte3

Teig:
1 Eigelb
200 g Mehl
80 g Zucker
125 g weiche Butter
Vanillezucker

Füllung:
250 ml Sahne

250 g weiße Kuvertüre
3 Eigelb
Vanillezucker

500 g Erdbeeren
1 Packung Tortenguss

Zuerst wird der Teig zubereitet, der muss nämlich eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten:
(Und wer zu faul ist, kauft einen fertigen Mürbeteig aus der Kühltheke 😉 )

In einer kleinen Schüsse das Eigelb mit 2 EL kaltem Wasser und einem Päckchen Vanillezucker gut verrühren.

In einer anderen Schüssel das Mehl, den Zucker und das Salz mischen. Die Butter mit der Hand  einkneten, bis ein Teig entsteht. Dann kommt die Ei-Mischung dazu und wird ebenfalls gut durchgeknetet. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer Klarsichtfolie eingewickelt für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Während der Teig rastet, können wir uns schon um die Füllung kümmern.

Die Kuvertüre wird etwas zerkleinert und mit der Sahne in einem kleinen Topf langsam geschmolzen. Dann auf die Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

Das Backrohr wird jetzt auf 170°C vorgeheizt.

Die 3 Eigelb mit dem Vanillezucker verrühren und in die Schokosahne einrühren. Die darf nicht mehr zu heiß sein (sonst stockt das Eiweiß und wir bekommen Rührei).

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nochmal kurz durchkneten, ausrollen (soll ein bisschen größer sein als die Tarteform).  Dann am besten den Teig auf den Teigroller aufwickeln und in die Tarteform heben. Den Teig nicht andrücken, wenn oben Ränder überstehen, abschneiden.

Dann die Schokocreme einfüllen (ruhig randhoch) und bei 170°C 25-30 Minuten backen.

Wenn sie aus dem Backrohr raus ist, abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen, damit die Creme richtig aushärtet.

schokotarte1

(Ich habe die Schritte bis hierher am Abend vorher gemacht, dann musste ich mich am nächsten Tag nur noch um die Erdbeeren kümmern 😉

Die Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden, diese dann auf die Tarte schichten. Alles mit dem Tortenguss bepinseln. Der muss meistens noch einmal eine halbe Stunde im Kühlschrank fest werden, dann kann man die Tarte auch schon genießen.

 

schokotarte2schokotarte5

 

 

Schreibe einen Kommentar