Frau Jot geht fremd – am Kleinsasserhof ;-)

Jaja, es passiert mir ja immer wieder, das Fremdgehen. klasser1Allerdings nur kulinarisch, denn immer mag ich auch nicht kochen und man will ja auch einmal etwas anderes ausprobieren. Also war die Frage der Fragen des letzten Wochenendes: wohin gehen wir essen? Auswahl haben wir in der Region ja genug. Die Entscheidung fiel dann auf den Kleinsasserhof. Daher gibt es heute keine Rezepte zum Nachkochen, sondern nur Inspiration und eine Einladung, dort selber einmal essen zu gehen – es zahlt sich aus!

Angekommen am Kleinsasserhof kommt man einmal aus dem Staunen nicht mehr heraus! Ursprünglich ein einfacher Bauernhof aus dem 16. Jahrhundert erkennt man den als solchen heute nicht mehr. An jeder Ecke, an jeder Mauer, an jedem noch so kleinen Fitzelchen freier Wand, ja sogar an den Bäumen aufgehängt gibt es kleine und große Kunstwerke.

Seit 1986 ist der Hof im Besitz der Familie Gasser und seit 1991 verschönern Waltraud und Josef Gasser jede Ecke im und um das Haus und erschaffen damit ein Gesamtkunstwerk. Das schafft natürlich ein besonderes Ambiente und man fühlt sich sofort wohl.

Es gibt eine kleine, aber gut durchdachte Speisekarte, auf der jeder garantiert das Passende findet. Auch Vegetarier kommen nicht zu kurz. Man sieht auch auf der Karte gleich, dass ein bisschen Humor bei allem im Haus mitschwingt.

speisekarte

Ich habe mich dann auch gleich für ein Schmorhuhn im Rosmarinsaftl mit jungem Gemüse und Jasminreis entschieden (leider diesmal nur ein Handyfoto). Herr G-Punkt griff beim Rinderfilet mit Kartoffelchips und grüner Pfeffersauce zu.

rinderfilet rosmarinhendl

Die Portionen sind eigentlich völlig ausreichend, aber unserem festen Vorsatz, diesmal unbedingt eine Nachspeise zu essen, blieben wir treu. Wir setzten uns auf die Terrasse, tranken mit der fast untergehenden Sonne im Hintergrund noch ein Gläschen Wein und genossen unsere Nachspeisen: Joghurtnockerln mit Fruchtmark für Herrn G-Punkt und für mich einmal das Tiramisu mit Beerenmark.

joghurtnockerlntiramisu

Alles in allem kann ich nur sagen, dass es jedes Mal aufs Neue einfach ein Erlebnis ist und sagenhaft lecker schmeckt!

Wer sich selber ein Bild machen will, erfährt hier mehr:

https://www.facebook.com/Kleinsasserhof  oder http://www.kleinsasserhof.at

Ein paar Eindrücke im und ums Haus:

klasser2 klasser3  klasser5 klasser6klasser4

 

 

Schreibe einen Kommentar