Schweinefilet im Kräutermantel mit Pilzrisotto

Bei uns gibt es immer wieder einmal ein Risotto. kraeuterIn den verschiedensten Ausführungen. Es schmeckt einfach wunderbar und passt fast zu allem! Außerdem ist es wirklich einfach und schnell zu machen und man hat (weil man ja am Herd stehen bleiben muss) ein bisschen Zeit für die restliche Kocherei.

 

Und wer bis jetzt Angst davor hat, ein Risotto zu machen, der sollte es sich einfach einmal trauen. Weil es wirklich einfacher ist, als es aussieht. Und nein, man muss nicht rühren, bis einem die Hand abfällt… nur immer wieder mal 😉

 

Dann, wie immer, die altbewährte Frage: was dazu??? Das kommt natürlich auf das Risotto an. Da ich mich diesmal für ein Pilzrisotto entschieden habe, gibt es ein Schweinefilet dazu. Schon lange nicht mehr gehabt und die perfekte Kombi mit den Pilzen. Schmeckt einfach 😉

Schweinefilet im Kräutermantel mit Pilzrisotto

 

 schweinsfiletpilzrisotto1

 

für 3 Esser
————-
Schweinefilet:
600 g Schweinefilet im Ganzen
2 Zehen Knoblauch, gehackt
Kräuter (Petersilie, Rosmarin, Basilikum…..)
————-
Risotto:
1 Zwiebel
250 g Risottoreis
250 g Champignons
125 ml Weißwein
ca. 1 l Suppe
100 g Parmesan
Petersilie
————-

 

Für das Risotto die Zwiebel und die Pilze kleinschneiden, die Suppe heiß machen und den Parmesan reiben.

 

Das Backrohr auf 170°C vorheizen.

 

In einem Topf die Zwiebel mit den Pilzen ein paar Minuten anrösten. Dann den Reis dazugeben und eine Minute lang gut rühren. Mit dem Weißwein ablöschen, gut umrühren und warten, bis weniger Flüssigkeit geworden ist. Dann immer wieder einen Suppenschöpfer voll Suppe in das Risotto geben, immer wieder gut umrühren und warten, bis keine Flüssigkeit mehr da ist. Man muss nicht ständig rühren, aber es soll einerseits nicht anbrennen, die Flüssigkeit verteilt sich durch das Rühren besser und es wird einfach cremiger. Die Temperatur sollte man auch ziemlich herunterschalten, damit die Flüssigkeit nicht zu schnell verkocht.

 

In der Zwischenzeit das Schweinefilet in einer Pfanne von allen Seiten kurz anbraten. Eine Alufolie herrichten (doppelt gelegt), auf der ein Teil der gehackten Kräuter und des Knoblauchs verteilt wird. Das angebratene Filet auf die Folie legen und die restlichen Kräuter darauf verteilen. Die Folie gut verschliessen und ab damit ins Backrohr, bei 170°C für 15 Minuten. Das Fleisch muss innen noch zart rosa sein, dann ist es perfekt!

 

Wenn das Risotto bissfest ist (bei mir dauert das immer zwischen 20 und 30 Minuten), den Parmesan und die gehackte Petersilie unterrühren und mit dem aufgeschnittenen Filet servieren.

pilzrisotto
schweinsfiletpilzrisotto2

 

Schreibe einen Kommentar