Geschmortes Huhn nach Bauernart – Alles aus einem Topf

Man hat es vielleicht schon bemerkt, aber ich mag es einfach. schmorhuhn1Und natürlich lecker. Eine gelungene Kombination aus diesen beiden Eigenschaften ist das Schmorhuhn nach Bauernart. Ein bisschen Schnippelei, aber dann kommt alles in einen Topf und wird alleine fertig. Und duftet von Minute zu Minute immer besser durch die Wohnung. Während ich es mir auf der Couch gemütlich mache und einfach nur warte, bis das Essen fertig ist!!!


Alles aus einem Topf: Geschmortes Huhn nach Bauernart
 schmorhuhn2
für einen großen Topf für 3-4
1 Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
4 Scheiben Speck
200 g Champignons
4 Hühnerbrüste
8 mittlere Kartoffeln
125 ml Weißwein
250 ml Hühnersuppe
125 ml Sahne
Thymian

Den Lauch putzen und in Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen und den Speck klein schneiden, die Champignons kleiner schneiden (nicht zu dünn, sonst bemerkt man sie im Essen kaum), die Kartoffeln schälen und in ca. 2×2 cm große Stücke schneiden. Das Fleisch auch noch mundgerecht würfeln und in etwas Mehl wenden.
Wenn jetzt mal alles geschnitten ist, ist der Rest ein Kinderspiel:
Eine Pfanne erhitzen. In etwas Olivenöl den Lauch und den Speck ca. 1 Minute anbraten. Das Hühnerfleisch dazu und 3-4 Minuten anbraten. Dann werden die Pilze noch 2 Minuten mit geschmort. Ich schütte dann alles in den größten Topf um, den ich besitze, weil der Rest dann leichter geht.
Sobald alles im Topf ist, lösche ich das ganze mit dem Weißwein ab, gieße die Suppe dazu, würze mit Salz und Pfeffer, gebe ca. 2 EL Thymian dazu (oder 3 Zweige, wenn man Frischen hat) und gebe die Kartoffeln dazu in den Topf. In dem befinden sich jetzt alle Zutaten, ausser der Sahne.
Den Herd jetzt runter schalten, den Deckel auf den Topf und ca. 25-30 Minuten leicht köcheln lassen. Zum Schluss wird die Sahne untergerührt, nochmal kurz aufkochen lassen und Fertig!
schmorhuhn3

 

Schreibe einen Kommentar